Drucken E-Mail
Brauch ich in meinem neuen Haus eigentlich einen Schornstein?

 

Sie befinden sich in der Bauplanung Ihres Hauses und für Sie stellt sich die Frage:

“Brauche ich in meinem neuen Haus eigentlich einen Schornstein“?

Ein Haus ohne Schornstein?

Wenn Sie den Schornstein in Ihrem neuen Haus nicht gleich mit einplanen bzw. einbauen, müssen Sie auf ein großes Stück Flexibilität und Sicherheit verzichten. Wer weiß denn heute schon, welche Heizsysteme in Zukunft die günstigsten und wirkungsvollsten sind. Durch einen Schornstein sind Sie immer flexibel.

Wer ohne Schornstein baut und sich auf einen Energieträger verlässt, geht unnötige Risiken ein. Eventuelle Preiswillkür eines Energielieferanten oder technische Probleme bekommt der Hausbesitzer unmittelbar zu spüren. Um ein prasselndes Kaminfeuer oder wohlige Kachelofenwärme zu genießen, brauchen Sie auf alle Fälle einen Schornstein.

Unabhängigkeit als Entscheidungsfaktor:

Nur durch einen modernen Systemschornstein ist eine freie Wahl der Brennstoffe (Holz, Kohle, Heizöl oder Erdgas) und der Heizungsarten (Niedertemperatur- oder Brennwertkessel) möglich. Durch diese Flexibilität sind auch für die Zukunft alle Möglichkeiten gesichert. Die heutigen, langjährig bewährten Systemschornsteine können schnell vom Bauhandwerker während des Rohbaus erstellt werden. Ein nachträglicher Einbau kann bis zu dem dreifachen kosten. Durch rechtzeitige und gründliche Planung lassen sich hier Kosten und Ärger sparen.


Universeller Einsatz auf geringstem Raum:

Eigentlich kaum nennenswert ist der Platzbedarf für Heizung und Schornstein: Weniger als 1% der Wohnfläche. Und wenn Sie ohne Keller bauen? Kein Problem: In diesem Fall nutzen Sie einen Abstell- oder den Hauswirtschaftsraum im Erdgeschoss gleichzeitig als Aufstellraum für Ihre neue Heizung.


Sicherheit als Grundprinzip:

Die neuen Schornsteinsysteme besitzen die geforderte Sicherheit bezüglich der Schadstoffabführung, Temperaturbeständigkeit und Stabilität. Die Produkthersteller stehen mit ihren Namen und Zulassungen für sichere, dauerhafte und einwandfreie Funktion ihrer Systeme gerade. Ein Schornstein hält mindestes genauso lange wie Ihr Haus. Hinzu kommt das Ihr Schornsteinfeger Ihnen von der Planung bis zur Fertigstellung beratend zur Seite steht und mit seinen regelmäßigen Checks für Sicherheit sorgt.


Behaglichkeit durch einen zweiten Schornstein:

Den ersten Schornstein für eine moderne sichere Heizung und den Zweiten nutzen Sie für eine Extraportion Behaglichkeit mit einem Kamin- oder Kachelofen. Holz ist ein nachwachsender und umweltfreundlicher Brennstoff. Forstverwaltungen, Waldbesitzer und einige Tischlereien und Sägewerke bieten preisgünstig Brennholz an; und wenn Sie wollen, wird es sogar stapelfertig und gehackt geliefert.

Der langjährige Einsatz von mehreren Schornsteinen zeigt in der Praxis, dass Heute und in Zukunft der Schornstein in punkto Flexibiltät und Sicherheit eine Bereicherung für Haus und Bauherrn ist.


Die klugen Bauherren erkennt man am Schornstein.


Für die Planung und den Bau Ihres Hauses wünsche ich Ihnen viel Erfolg.
Haben Sie Fragen dann rufen Sie mich einfach an.

Marktbefragung - Schornsteine im Trend, (PDF-Format)

 

Weitere nützliche Informationen erhalten Sie auch unter: http:\\www.proschornstein.de

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 07. März 2009 um 01:57 Uhr